Haare selber schneiden – Cut it yourself!

Die Haare selber zu schneiden muss nicht sonderlich kompliziert sein und kann eine Menge Geld sparen. Bei einem guten Ausgangshaarschnitt vom Friseur kann auch mal selbst Hand angelegt werden.

Bevor Sie aber selbst zur Schere greifen, um ihren Haarschopf wieder in Form zu bringen, sollten Sie einige Tipps berücksichtigen. Und mit der richtigen Einstellung kann das Schneiden auch jede Menge Spaß machen.

Haare selber schneiden – Was wird benötigt und was ist zu berücksichtigen?

Zunächst einmal benötigen Sie eine gute Haarschneideschere, einen Kamm, Haarklammern und eine Sprühkanne, um die Haare anzufeuchten.

Sie sollten sich aber auch bewusst machen, dass das Unterfangen schief gehen kann. Aber seien Sie offen für Neues und vielleicht kreieren Sie ja einen vollkommen neuen Look, der bei Ihren Freundinnen für Neid sorgen wird.

Wichtig ist das Verwenden einer guten Schere, da eine normale Haushaltsschere die Haare nur unnötig schädigt. Auch sollten Sie Nagelscheren, die oftmals zum Haare schneiden empfohlen werden, meiden.

Bei mangelnder Erfahrung mit dem eigenen Haarschnitt empfiehlt es sich, zunächst beim Friseur einen Grundschnitt machen zu lassen. Das Nachschneiden der Frisur ist wesentlich einfacher, als sich eine komplett neue Frisur zuzulegen.

Haare selber schneiden – Spitzenschnitt

Um die Spitzen zu schneiden, stecken Sie zunächst einmal die Haare am Hinterkopf fest, kämmen das Vorderhaar ins Gesicht und teilen die restlichen Haare mittig vom Scheitel bis zu den Ohren.

Es ist darauf zu achten, die Schere möglichst waagerecht zu halten. Nun können Sie mit dem Spitzenschnitt beginnen. Zunächst schneiden Sie die Vorderhaare und die an den Seiten befindlichen Haare. Das Haar am Hinterkopf kommt zum Schluss dran. Dazu ziehen Sie die Haare in Strähnen über die Kopfseite nach vorn.

Lange ungestufte Haare können auch zu einem Zopf zusammengebunden werden und das Haar kann so nach Belieben gekürzt werden.

Pony schneiden

Haben Sie einen fransigen Pony und möchten diesen auffrischen, feuchten Sie die Ponyhaare zunächst an und kämmen diese dann glatt. Beim Schneiden die Schere senkrecht halten und nach dem Zufallsprinzip den Pony leicht ausfransen.

Bei einem glatten geraden Pony mit der waagerecht gehaltenen Schere die Haare schneiden. Zu beachten ist, dass nasse Haare länger sind und sich nach dem Trocknen um einige Millimeter verkürzen. Aus diesem Grund lieber erst etwas weniger abschneiden.

Der Splissschnitt für zwischendurch

Spliss an den Haarspitzen lässt das Haar ungepflegt aussehen und ruiniert sämtliche Frisuren. Um einen Splissschnitt durchzuführen, die Haare zu Strähnchen zusammendrehen und die abstehenden kaputten Spitzen mit einer Schere abschneiden.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.