Beim Sport möchte gerade die Frau eine gute Figur machen, aus diesem Grund möchten viele Frauen auf Make-up keinesfalls verzichten. Gegen ein dezentes Make-up gibt es auch nichts einzuwenden, viele Produkte haben sogar einen UV-Schutz. Damit die Schminke nicht verläuft oder Pickel und Mitesser begünstigen sind allerdings ein paar Regeln zu beachten.



Schminktipps für den Sport

Sportlerinnen legen in der Regel viel Wert auf ihr Äußeres, auch während des Sports. Sie sollten jedoch immer auf ein leichtes Make-up zurückgreifen, das locker aufliegt und die Poren nicht verstopft. Zuvor sollte noch eine Pflegecreme aufgetragen werden. Gerade bei anstrengenden Sportarten, bei denen man viel schwitzt, sind anstelle von Make-ups getönte Tagescremes oder ein loser Mineralpuder zu empfehlen. Außerdem sollten alle Kosmetikprodukte, die beim Sport aufgetragen werden, wasserfest sein. Das gilt auch insbesondere für Wimperntusche und Kajal. Ein großer Vorteil von modernen Produkten ist, dass ein Lichtschutzfaktor bereits integriert ist. Dadurch kann man sich beim Außensport die Sonnencreme sparen und die Haut wird nicht zusätzlich belastet.

Pflegeprodukte für einen rosigen Teint

Viel Bewegung ist gut für den Stoffwechsel, zudem profitieren die Zellen von der erhöhten Sauerstoffzufuhr. Dadurch kommt der rosige Teint fast schon ganz von allein. Gleichzeitig wird die Haut aber auch von den äußeren Einflüssen wie Sonne und Kälte und natürlich durch Schweiß strapaziert. Mit fetthaltigen Cremes im Winter beugt man der Kälte vor, der perfekte Sonnenschutz sind Sonnengels, die keine Öle enthalten und schnell einziehen. Beides bietet auch eine gute Grundlage für leichtes Make-up.

Hübsch geschminkt trainieren

Genauso wie mit dem Outfit im Fitnessstudio, sollte man es mit dem Make-up während im Studio oder generell während des Sports nicht übertreiben. Es spricht aber nichts gegen ein leichtes Make-up, das wasserfest ist und die Haut nicht belastet. Als Grundlage eignen sich eine leichte Pflegecreme sowie ein ölfreies Sonnengel. Dann lässt sich das Make-Up nach dem Sport auch schnell wieder entfernen.

Bild: Michaela Rofeld – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.