Unsere Haut muss im Laufe der Jahre viel aushalten und mit zunehmendem Alter zeigen sich besonders auf weiblicher Haut vermehrt Pigmentstörungen. Obwohl Pigmentflecken in der Regel harmlos sind, empfinden sie gerade Frauen häufig als unangenehm und sichtbares Zeichen für das vorangeschrittene Alter.
Fleckige Haut: Ursachen und Behandlung

Ursachen für Flecken auf der Haut

Bei vielen Frauen sind die Flecken teilweise handgroß oder noch größer und die Ursachen für die Pigmentstörung liegen häufig Jahrzehnte zurück. Hauptgrund für Hyperpigmentierung ist die UV-Strahlung, mit der noch immer viel zu sorglos umgegangen wird. Wurde die Haut in jungen Jahren zu oft ungeschützt der Sonne ausgesetzt, zeigt sich dies im Alter in Form von gelblichen, rötlichen oder braunen Flecken auf der Haut. Neben der Sonne ist auch die Einnahme von Hormonen mitverantwortlich für die Pigmentierung. Ein unausgewogener Lebensstil und Stress können ebenfalls zur großflächigen Verfärbung der Haut führen. Medikamente, die als Nebenwirkung eine erhöhte Lichtempfindlichkeit besitzen, sorgen auch im Alter dafür, dass die Drüsen, die für die Melaninproduktion verantwortlich sind, gestört werden können. Bestimmte Hauterkrankungen, die ebenfalls eine erhöhte Lichtdurchlässigkeit der Haut begünstigen, wie Ekzeme oder Flechten, begünstigen zusätzlich eine Störung der Produktion von Melanin.

Tipps gegen fleckige Haut

Zwar gibt es Laserbehandlungen gegen Pigmentstörungen, jedoch sind diese nur bedingt wirksam und kostspielig. Aber Sie können auch mit Kosmetika gegen Pigmentflecken angehen, denn viele Produkte sorgen für eine deutliche Verbesserung der Pigmentstörung bzw. des Hautbildes. Das beste Mittel gegen Pigmentflecken ist allerdings Vorbeugung bereits in jungen Jahren. Obwohl ein brauner Farbton als schön gilt, ist es eine Abwehrreaktion der Haut. Setzen Sie daher die Haut nicht unnötig lange Zeit der Sonne aus und achten Sie immer auf einen geeigneten Sonnenschutz. Auf erhöhten Lichtschutzfaktor sollte auch geachtet werden, wenn Hormone wie die Pille oder Präparate für die Wechseljahre genommen werden. Bei der Einnahme von Medikamenten sollten Sie zudem darauf achten, ob Sie gegen Licht empfindlicher werden, was eine gängige Nebenwirkung sein kann.

Schön bis ins hohe Alter

Jeder Sonnenbrand und jede Hauterkrankung brennt sich buchstäblich in die Haut ein und diese „Hautsünden“ spiegeln sich auch als Pigmentstörung im Alter wieder. Wer seine Haut pflegt, der wird bis ins hohe Alter eine schöne und gesunde Haut haben. Durch eine geeignete Pflege und Schutz vor der schädlichen UV-Strahlung können zudem Hautkrankheiten vermieden werden, die ebenfalls die Bildung von Pigmentflecken begünstigen können.

Bild gestellt von: Farina3000 – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.