Getrocknete Rosenblüten


Rosen werden schon seit längerem in der Naturkosmetik verwendet. Ich habe gute Erfahrungen mit Rosenwachs bei trockener Haut gemacht. Was steckt also noch so alles in diesen Blüten?

Fast jeder besitzt Rosen, ob im heimischen Garten, auf dem Balkon oder als Zierpflanze im Wohnzimmer. Wenn ihr eigene Produkte aus Rosenblüten herstellen möchtet, dann ist es prinzipiell egal, ob sie duften oder nicht, doch ich mag gerne den Duft meiner Lieblingsblume. Entfernt wird zunächst jede einzelne Blüte und legt sie in eine saubere Socke. Nach dem Zubinden ab damit in warmes Wasser, vielleicht auch während man ein Bad nimmt. Die ätherischen Öle verströmen eine entspannende Wirkung. Das altbekannte Inhalieren, kann man durch die Zugabe von Blüten auch als Gesichtsdampfbad umgestalten. Viel Vergnügen beim Ausprobieren!

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.