Geschminkte FrauSchöne, weiche Lippen sind anziehend und verführerisch. Richtig in Szene gesetzt erzeugen sie Aufmerksamkeit, bringen das Outfit zur Geltung und verwandeln uns in Vamp oder Mädchen mit unschuldigem Schmollmund. Mit einigen Kniffen wirken schmale Lippen voller oder lenken von anderen Details ab.

Mit Farben tolle Effekte erzielen

Ein Lippenstift in warmen Korallenrot schmeichelt dem Teint, während ins Violett übergehende Rottöne wie Brombeere die Zähne heller erscheinen lassen. Ein Tupfer Highlighter-Creme in der Mitte der Unterlippe macht den Look natürlich und strahlend frisch. Wer unter trockenen Lippen leidet, sollte vor dem Schminken einen pflegenden Lippenbalsam einmassieren – dann haftet die Farbe besser. Vor dem Auftragen des Lippenstiftes werden die Lippenkonturen mit einem hautfarbenen Korrekturstift nachgezeichnet. Dieser gleicht unregelmäßige Ränder aus und verhindert das Auslaufen der Farbe. Damit die Linie nicht so deutlich sichtbar wird, verwischt man den Rand vorsichtig mit der Fingerkuppe oder einem Wattestäbchen. Volle Lippen vertragen immer etwas Highlighter im Lippenherz über der Kontur. Anschließend wird die Lippenstiftfarbe mit dem Pinsel aufgetragen und von der Kontur ausgehend nach innen verteilt. Wer ein wenig experimentieren möchte, kann einen Hauch Pink auf die Lippenmitte setzen, was zusätzliche Leuchteffekte erzeugt.

Edel und klassisch – matt geschminkte Lippen

Matte Lippenstifte sind angesagt und eignen sich sehr gut für Frauen mit vollen Lippen, weil sie damit optisch schmaler wirken. Die neuen Lippenstifte halten außerdem extrem lange und sind ideal für Partys, auf denen man zwischendurch isst oder trinkt. Die richtige Pflege ist Voraussetzung, damit ein Lippen-Make-up perfekt zur Geltung kommt. Tipps für schnelle Hilfe bei trockenen Lippen finden Sie zum Beispiel hier. Es lohnt sich zudem, regelmäßig Lippenpeelings anzuwenden. Dadurch werden Hautschüppchen entfernt, die man bei Verwendung eines matten Lippenstiftes besonders deutlich erkennt. Nach dem Peeling wird ein Balsam einmassiert. Volle Lippen werden mit einem hellen Konturenstift umrandet, der unregelmäßige Ränder ausgleicht. Dunkel sollte niemand seine Lippen umranden, das wirkt künstlich und ist schon lange out. Nach dem Auftragen der Konturenlinie werden die Lippen mit dem hellen Stift ausgemalt und die Farbe anschließend mit den Fingern verteilt. Erst jetzt trägt man den eigentlichen Lippenstift, zum Beispiel einen kräftigen Korallenton, auf. Zu viel Farbe tupft man mit einem Kosmetiktuch vorsichtig ab.

Erst pflegen – dann effektvoll schminken

Ob mehr oder weniger Volumen, Lipgloss und Highlighter-Creme für Fülle oder matte, haltbare Lippenstifte – diese Schminktipps sorgen auch bei Anfängerinnen für den perfekten Auftritt und wirken nicht angemalt. Vor dem Schminken mit seinem Lieblingslippenstift sollte man seine Lippen gut pflegen, denn Schüppchen und raue Stellen würden den schönen Effekt zerstören.

Foto: sonyazhuravetc – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.