Gepflegte Hände und Nägel

Es gibt sie manikürt, naturbelassen, rauh, weich, sauber, bei manchen leider auch ganz gerne mal schmutzig: Hände und Fingernägel sagen so einiges über uns aus.

Was gibt es schöneres, als einen angenehmen festen Händedruck aus zart-weicher Hand zu spüren? Gerade bei Männern erfreut es uns Frauen doch ab und zu mal auf eine Rarität zu stoßen, denn ein Mann mit geflegten Händen, das ist attraktiv!

Ganz abstoßend finde ich zum Beispiel, wenn sich der Dreck unter langen Nägeln schon fast in ein eigenes Biotop zu verwandeln scheint. Oder das andere Extremum, wenn sie fast bis zur Nagelhaut abgeknabbert sind. Deswegen verrate ich nun die besten Tipps und Tricks, wie man ganz einfach wunderschöne Hände bekommt, die man nicht verstecken muss.

Zuerst warmes Wasser in eine Schüssel füllen und am besten ein, zwei Tropfen neutrale Handseife (ist überall zu erhalten) hinzuträufeln. Die Hände circa sieben Minuten einweichen und mit einem Handtuch abtrocknen. Danach schiebt ihr die Nagelhaut vorsichtig zurück, hierbei bitte beachten, dass nicht zu weit entfernt wird und ein spezieller Nagelhautentferner, der bei jedem Nageletui dabei sein sollte, benutzt wird. Die Nagelspitzen bekommt man besonders weiß und sauber, wenn man mit der Spitze von der Feile von links nach rechts unter dem Nagel hergeht. Gegebenenfalls die Fingernägel feilen. Danach folgt schon das Peeling. Hier empfehle ich eine günstige Eigenkreation: Olivenöl und Zucker. Den Zucker in eine kleine Schüssel geben und etwas Öl drüber tröpfeln, sodass eine dickflüssige Peelmasse entsteht.

Ihr werdet merken, es ist wunderbar entspannend und man kann gar nicht mehr aufhören. Doch das solltet ihr, wenn die Hand gleichmäßig rötlich wird, dann ist sie nämlich ausreichend durchblutet. Das Ganze dann mit Wasser abspülen, abtrocken und mit Handcreme eincremen, hier empfiehlt sich „Hand Cream“ von LCN.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.