Gelbstich nach dem Blondieren? Kein Weltuntergang!

Zählst du auch zu all den Verzweifelten, die nach einer leichten bis mittelschweren Blondierungskatastrophe auf Rettung hoffen? Statt eines klaren Blondtons haben deine Haare einen hässlichen Gelbstich angenommen? Das Ganze ist zwar ärgerlich, aber kein Grund, den gefärbten Kopf hängen zu lassen!

Haare blondieren – in Eigenregie oder vom Profi?

Blond zu werden und zu bleiben, ist gar nicht so einfach – speziell dann, wenn du in Eigenregie dein Haar aufhellen möchtest. Gar nicht so selten entsteht bei einer Selbstblondierung ein unerfreulicher Gelbstich, der sich in einigen Fällen nur recht schwer neutralisieren lässt. Das Gesamtergebnis bei einer extremen Aufhellung in Eigenregie ist nur selten so schön wie von Profihand. Möchtest du deine Haare lediglich um ein bis zwei Nuancen aufhellen, kannst du eine Blondierung auch zu Hause durchführen. Möchtest du hingegen eine deutlichere Aufhellung deiner Haare erzielen, beispielsweise von Dunkelbraun zu Blond, solltest du das in jedem Fall von einem Profi durchführen lassen. Zumal du beim wiederholten Nachfärben bei missglückten Ergebnissen nicht nur die Farbe zerstörst, sondern der geliebten Mähne auch extreme Schäden zufügst. Die Folge: brüchiges, strohiges oder splissiges Haar!

Den Gelbstich entfernen

Einen leichten Gelbstich kannst du womöglich mit einer Aspirin Plus C-Brausetablette beseitigen. Diese löst du einfach in einem Glas Wasser auf und spülst anschließend damit deine Haare aus. Meine Freundin färbt sich jedes Mal hoffnungsvoll die Haare selbst und oft entspricht das Ergebnis nicht ihrer Vorstellung – sie verwendet daher gern ein Silbershampoo, um den Gelbstich zu entfernen. Dessen Anwendung unterscheidet sich nicht von einem herkömmlichen Shampoo und ist denkbar einfach: Haare mit der lilafarbenen Flüssigkeit kurz aufschäumen und hinterher gründlich ausspülen. Ist der Gelbstich anschließend noch immer zu sehen, kannst du deine Haare erneut mit dem Wundermittel waschen. Nur dieses Mal lässt du das Shampoo vor dem Ausspülen für drei bis fünf Minuten einwirken. Darüber hinaus kannst du zusätzlich noch einen Silberschaumfestiger benutzen – dieser lässt sich wie ein herkömmliches Produkt anwenden. Doch Vorsicht: Bei zu häufiger Verwendung nehmen deine Haare möglicherweise einen Grauton an! Bist du dir also nicht sicher, wie du weiter vorgehen sollst und gelingt es dir nicht, den Gelbstich zu entfernen, gönne deinem Haar eine Versuchspause und dir einen Besuch beim Friseur!

© Robert Kneschke

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.