Lange Partynächte, zu viel Stress, zu wenig Schlaf: kleine Sünden zeigen sich gern als dunkle Ringe unter den Augen. Zum Glück gibt es ein paar Mittel und Tricks, um den unschönen Schatten zu Leibe zu rücken! Wie’s geht und wie Sie wieder zu strahlender Frische zurückfinden, lesen Sie hier.

muede Haut schminken

Wenn alles zu viel wird, rächt sich die Haut

Wer ständig unter Stress steht, sieht müde aus. Dauerbelastung hinterlässt ihre Spuren – und das vor allem im Gesicht! Botenstoffe, die vom Körper als Stressreaktion ausgeschüttet werden, wirken sich negativ auf unser Hautbild auf – Fältchen vertiefen sich und der Teint wirkt blass und fleckig. Wenn es bereits so weit gekommen ist: Gönnen Sie sich unbedingt mehr Ruhe! Kleine Pausen und Auszeiten können Wunder wirken und sorgen für eine Entspannung, die sich auch in den Gesichtszügen zeigt. Natürlich können auch Make-up und Co im Kampf gegen ein müdes Aussehen viel ausrichten. Ein erster Schritt: der sogenannte Primer. Er dient als Grundierung, bildet die glättende Basis für das Make-up und wirkt wie ein Weichzeichner für das gesamte Gesicht.

Schatten einfach wegklopfen

Dunklen Augenringen rückt man am besten mit einem Concealer zu Leibe: tragen Sie ihn behutsam auf die Haut auf und klopfen Sie ihn dann sanft mit den Fingerspitzen ein. Rötungen können mit einer grünlichen Abdeckcreme neutralisiert werden. Ganz schnell wieder erholt aussehen: Das schafft man mit einem Hauch Rouge. Braunstichige Töne passen zu jedem Hautton und zaubern Frische ins Gesicht. Die Lippen am besten mit einem klaren Rosarot ausmalen. Zum Abschluss ein echter Geheimtipp: Geben Sie ein klein wenig Highlighter in den Augenwinkel. Er lässt die Augen strahlen und ist damit ein echter Muntermacher!

Foto: lu-photo – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.