Eine junge Frau trägt Make-Up auf

Eine junge Frau trägt Make-Up aufKonturieren – für Star-Visagisten gehört die Kunst des Schattensetzens zum täglichen Geschäft. Das Gesicht mit Konturen in Szene zu setzen ist jedoch nicht nur etwas für Profis: Sogar Schmink-Anfängerinnen können ihr Gesicht durch das Konturieren plastischer und damit noch attraktiver wirken lassen. Wer weiß, wo aufgehellt und wo abgedunkelt werden sollte, hat alle Möglichkeiten, das Beste aus seinem Typ herauszuholen.

Highlights im richtigen Licht präsentieren

Kim Kardashian tut es, Nicole Kidman auch und die meisten Hollywood-Beauties ebenso – konturieren ist ein echtes Schönheitsgeheimnis. Das Prinzip kennen wir aus dem Bereich der Optik: Abgedunkelte Stellen treten zurück, aufgehellte Partien hervor. Kontraste im Gesicht werden so verstärkt und wir erscheinen automatisch anziehender und aparter. Entscheidend ist dabei, wo die Schattierungen eingesetzt und dass die einzelnen Übergänge restlos verblendet werden. Viel braucht es nicht zum Konturieren: Ein heller und ein dunkler Concealer – ein flüssiges Produkt eignet sich hier besser als ein Creme-Concealer, ein wenig Highlighter und ein Make-up-Pinsel reichen aus, um einen perfekten Look zu zaubern. Mehr über die Wirkung schöner Konturen lesen Sie auch bei Studio Untold.

Ganz schnell zu mehr Ausstrahlung

Den hellen Concealer als erstes entlang der Brauenknochen auftragen und dann nach innen bis zur Mitte der Nase über den Nasenrücken bis auf die Nasenflügel auslaufen lassen. Mit dem gleichen Concealer auch die Stirn, das Kinn, eine Linie unterhalb der Wangenknochen und den höchsten Punkt der Wangen betupfen und mit den Fingern gut einarbeiten. Der dunklere Concealer wird mit einem Pinsel zunächst direkt auf die Wangenknochen gegeben – danach werden auch die Schläfen und der Kieferbogen damit behandelt. Mit einem Make-up-Pinsel wird alles schließlich perfekt verblendet – dem Übergang zum Hals dabei unbedingt besonderes Augenmerk schenken! Ein Highlighter setzt zusätzliche Akzente. Direkt über dem Lippenherz und unter der Unterlippe sorgt er dafür, dass der Mund voller wirkt – im inneren Augenwinkel bringt er den Blick zum Strahlen. Wer alles richtig gemacht hat, darf sich über einen leuchtenden Teint und einen perfekten Look freuen!

Img: Thinkstock, 122398471, Ingram Publishing

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.