Eine Frau schmiert sich Creme ins Gesicht

Eine Frau schmiert sich Creme ins GesichtWenn es um das Thema „Hautpflege“ geht, ist vor allem eine umfassende Pflege der Gesichtshaut unerlässlich. Einerseits ist das Gesicht als Ihr „Aushängeschild“ so ziemlich das erste, was Ihre Mitmenschen von Ihnen betrachten, und andererseits bedarf die Haut im Gesicht aufgrund ihrer hohen Empfindlichkeit besonders guter Pflege. Im Vorteil ist da, wer sich vor allem mit der Anwendung von Tages- und Nachtcremes auskennt.

Bedürfnisse der Gesichtshaut im Tagesverlauf

Die Gesichtshaut ist im Laufe des Tages unterschiedlichen äußeren Einflüssen ausgesetzt und hat deshalb, in Abhängigkeit von der jeweiligen Tageszeit, auch tageszeitabhängige Ansprüche an ihre Pflege. Während vor allem tagsüber UV-Strahlen, trockene Luft, Temperaturschwanken, Wind und Abgase auf die Gesichtshaut wirken und diese oft stark beanspruchen, so nutzt der Körper die Nacht zur Regeneration. Durch die Anwendung von Tages- und Nachtcremes – z.B. die Tages- & Nachtcreme von Nivea –können Sie Ihre Haut tagsüber vor den negativen Umwelteinflüssen schützen, und nachts die Regeneration optimal unterstützen.

Leichtigkeit für den Tag, Öle für die Nacht

Gerade bei Tagescremes gibt es eine breite Produktpalette. Zusätzlich zur Auswahl von Cremes für den individuellen Hauttyp (trockene, schnell fettende oder Mischhaut) können Sie beispielsweise auch zwischen Antifalten- oder getönten Tagescremes wählen. Allen Tagescremes ist aber gemein, dass sie im Gegensatz zu Nachtcremes eine eher leichte Konsistenz aufweisen. Bei der Herstellung von Tagescremes, die zumeist sparsam und nur im Gesicht aufgetragen werden, wird bewusst auf den Zusatz von Ölen verzichtet, damit die Haut nicht so schnell fettet und glänzt. Nachtcremes hingegen werden mit vielen natürlichen Ölen, die reich an Vitaminen und Mineralien sind, versetzt. Dadurch wird Ihr Körper bei der Regeneration der Hautzellen unterstützt; vor allem Zellschäden können so schneller und besser geheilt werden. Nachtcremes werden außerdem in größeren Mengen und nicht nur auf Gesicht, sondern auch Hals und Dekolletee, aufgetragen.

Unterstützen Sie Ihre Haut zu jeder Tageszeit!

Indem Sie also je nach Abhängigkeit von der Tageszeit entweder Tages- oder Nachtcremes verwenden, können Sie Ihre Gesichtshaut vor schädlichen Einflüssen schützen und leisten zugleich einen wichtigen Beitrag zur Erneuerung Ihrer Hautzellen. Der optimale Schutz von Tagescremes und die intensivierende Hilfe von Nachtcremes verhelfen Ihnen so zu einer schönen, starken und resistenten Gesichtshaut.

IMG: Uwe Grötzner – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.