Dauerhaft glatte Haare mit der CHI-Haarglättung

Häufig ist es so: Wer glatte Haare hat, träumt von einer Lockenmähne und wer mit solch einem Wuschelkopf gesegnet ist, wünscht sich langes, glattes und glänzendes Haar. Was die Dauerwelle für die einen schon lange möglich macht, bietet die CHI-Methode im Gegenzug nun Allen mit lockigem oder krausem Haar: Eine dauerhafte Haarglättung.

Unzählige Frauen mühen sich jeden Morgen damit ab, ihre widerspenstigen, lockigen oder krausen Haare zu bändigen und in Form zu bringen. Stundenlanges Herumhantieren mit Rundbürste, Föhn und Glätteisen gehören nicht selten zur alltäglichen Prozedur. Doch in der Regel ist das hart erarbeitete Ergebnis nicht von langer Dauer. Oftmals reichen schon eine höhere Luftfeuchtigkeit oder etwas Nieselregen aus, um die Haare in ihre Ausgangsform zu bringen. Spätestens nach der nächsten Haarwäsche ist dann auf jeden Fall wieder alles so, wie Mutter Natur es wollte. Wer sich diese aufwendige und häufig auch haarschädigende Prozedur ersparen möchte, kann mit der CHI-Haarglättung zumindest für ein paar Monate seine Haare dauerhaft glätten.

Wie funktioniert die CHI-Haarglättung?

Bei der CHI-Methode wird zunächst verflüssigte oder pulverisierte Seide durch eine chemische Reaktion in die Haarstruktur eingeschleust. Im Anschluss werden die Haare in mehren Glättvorgängen mit einem speziellen keramischen Glätteisen bearbeitet. Damit bei dieser ca. vierstündigen Behandlung keine Haarschädigungen auftreten, wird eine extra proteinreiche Pflege aufgetragen. Durch die Seide wird das Haar aufgebaut und die Qualität verbessert. Eine höhere Elastizität wird durch die sogenannte kationische Feuchtigkeitsverbindung erreicht, welche positiv geladene feuchte Moleküle enthält und bei der CHI-Prozedur mit dem Haar eine dauerhafte Verbindung eingeht.

Wie lange hält die CHI-Glättung und wie hoch sind die Kosten?

Die dauerhafte Haarglättung mittels CHI-Methode hält je nach Haarstruktur 6 bis 12 Monate und kostet zwischen 200 und 300 Euro. Da bei dieser Technik nur natürliche Produkte verwendet werden, fallen die Risiken für eine Haarschädigung minimal aus. Allerdings sollten Frauen mit stark strapaziertem oder coloriertem Haar auf die CHI-Haarglättung besser verzichten, da eine bereits geschädigte Haarstruktur dadurch noch mehr beansprucht werden und im schlimmsten Fall sogar noch größere Schäden die Folge sein können.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.