Brigitte Nielsen, in den letzten 10 Jahren vor allem Repräsentant für Drogensucht und verblichenen Glamour, hat sich auf der Jagd nach der Quote kopfüber in die Fänge von RTL gestürzt. Die ehemals wunderschöne Nielsen, die zeitweise mit Sylvester Stallone verheiratet war, unterzog sich einer dreitägigen OP – und die Kameras waren live dabei.



Die Show nennt sich „Aus alt macht neu – Brigitte Nielsen in der Promi-Beautyklinik„. Geplant sind: Facelift, Augenlift, Fettunterspritzung im Gesicht mit Eigenfett, Fettabsaugung, Bruststraffung und neue Zähne. Die letzte Folge wird am 27. Juli ausgestrahlt, die beiden ersten Operationen durfte das Publikum bereits bewundern. Mal ganz abgesehen davon, dass sich RTL in dieser Serie so brutal wie noch nie präsentiert und das ganze Format an Zynismus schwer zu überbieten ist -was sich Frau Nielsen da antun lässt, ist außerdem noch gesundheitsgefährend.

Innerhalb von so kurzer Zeit Operationen anzusetzen, die normalerweise jede für sich Vorbereitungszeit und vor allem einen genügenden Ausheilungszeitraum benötigen, kann einfach nicht gesund sein.

Die Nielsen zerstört also mit ihrem exhibitionistischen Handeln nicht nur die Reputation einer ganzen Branche, sie wird mit ziemlicher Sicherheit auch gesundheitliche Schäden von dieser Hau-Ruck-Beauty-Aktion davontragen.

Foto: Thinkstock, iStock, XiXinXing

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.