Botox – schön gefährlich?

Botox (Botulinumtoxin) ist ein Nervengift, welches zur Glättung der Falten in bestimmte Zonen des Gesichtes eingespritzt wird. Botox ist weiß und pulverförmig, der Arzt löst es in einem Serum auf und stellt somit die Botoxlösung her, die dann unter die Haut gespritzt wird. Im Ergebnis dieser Prozedur wird der betroffene Muskel gelähmt und kann sich nicht mehr zusammenziehen. Dadurch wird die vorhandene Falte geglättet und das mit Botox behandelte Gesicht wirkt jünger und glatter.
Botox wird erst seit knapp 10 Jahren zur Faltenglättung eingesetzt. Nebenher findet es Verwendung gegen extrem starkes Schwitzen an Händen, Füssen oder unter den Armen.
Besonders Mimik falten werden erfolgreich mit Botox behandelt, der Vorteil besteht darin, dass der Gesichtsausdruck sich nicht wesentlich verändert, mit Botox behandelte Patienten haben daher keinen so eher einer Maske ähnelnden Gesichtsausdruck. Allerdings muss der Patient, um für immer jünger auszusehen, diese Prozedur mindestens alle halbe Jahre wiederholen lassen.
Die Kosten einer Botoxbehandlung variieren, je nach der Menge des eingespritzten Botox zwischen 400 und 600 Euro.Nebenwirkungen durch die Behandlung treten eher selten auf, wenn die Menge richtig dosiert wird und die Abstände zwischen den Behandlungen eingehalten werden. Direkt nach der Behandlung ist das Gesicht an den behandelten Stellen etwas gerötet und geschwollen, aber der Patient kann sich durchaus schon unter die Menschen begeben.
Risiken bestehen lediglich dann, wenn fehlerhaft dosiert wird oder die Behandlung innerhalb zu kurzer Zeitabstände stattfindet.

2 comments

///////////////
  1. Pingback:» Botox Spritze ist auf Dauer teuer und ungesund Fitness und Vitamine

  2. Pingback:Schönheit und Karriere - ein Zusammenhang? | Schönheitsbehandlungen

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.