Lippenpflege für den Winter, meist genügt ein einfacher Labello

Lippenpflege für den Winter, meist genügt ein einfacher Labello Viele Menschen klagen in der Winterzeit über spröde Lippen. Die Haut ist gereizt und rissig. Ursachen sind oft die Kälte des Winters und trockene Heizungsluft in Wohn- und Arbeitsräumen. Allerdings muss dies gar nicht erst zum Problemfall werden. Es gibt einfache und effektive Mittel für die Lippenpflege im Winter.

Wirksame Pflege bei Kälte

Die dünne Lippenhaut neigt besonders schnell zum Austrocknen. Mit einem Lippenpflegestift lässt sich ein leichter Fettfilm auftragen. Dadurch wird der Feuchtigkeitsverlust gebremst. Klein und unauffällig kann der Stift zum täglichen Begleiter werden. Neben den Lippenstiften gibt es spezielle Cremes. Bei der Auswahl der Pflegeprodukte sollte immer ein Blick auf die Inhaltsstoffe geworfen werden. Von Spezialisten werden vor allem Bienenwachs, Jojoba- und Mandelöl empfohlen. Hinzu kommt, dass die Kraft der Wintersonne oft unterschätzt wird. Gerade beim Wintersport ist ein guter UV-Schutz angebracht. Viele Lippenpflegestifte sind mit einem Sonnenschutz ausgestattet. Allerdings ist der Lippenstift ein Pflegeprodukt, welches nicht mehr genommen werden sollte, wenn die Lippen schon rissig sind und bluten. Hier helfen spezielle Cremes gegen die offenen Wunden aus der Apotheke. Weitere Informationen, wie Sie Ihren Mund wieder zum Küssen schön pflegen, finden Sie zum Beispiel auch auf beauty.excite.de.

Hausmittel gegen spröde Haut

Damit es gar nicht erst zur spröden Lippenhaut kommt, gibt es verschiedene Hausmittel und Pflegeprodukte. Das Anfeuchten mit der Zunge, sobald man ein Spannen der Haut bemerkt, ist nicht das richtige Rezept. Dadurch trocknet die Haut noch mehr aus. Hier sind Lippenpflegestifte oder eine fetthaltige Creme von Vorteil. Die sanfte Massage mit einer weichen Zahnbürste durch kreisförmige Bewegung auf Unter- und Oberlippe regt die Durchblutung an und entfernt abgestorbene Hautschüppchen. Für die Regeneration über Nacht nutzten schon unsere Vorfahren Honig als Hausmittel. Dabei darf man sich nicht verleiten lassen, den Honig abzulecken. Der Speichel würde wieder für Trockenheit sorgen. Erst am nächsten Morgen soll der Honig mit Wasser abgewaschen und die Lippenhaut sanft trocken getupft werden.

Gute Pflege muss nicht teuer sein

Eine ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen, Mineralstoffen und ausreichender Flüssigkeitszufuhr sowie genug Schlaf tragen ihren Teil zur Regeneration der empfindlichen Lippenhaut bei. Den optimalen Rundumschutz und Ruhe für spröde und rissige Haut in der Kälte bewirken Pflegeprodukte wie Lippenstift, Balsam und Creme. Dabei müssen die preiswerten Produkte aus der Drogerie sich nicht hinter denen aus der Parfümerie verstecken. Wichtig ist die regelmäßige Anwendung. So bleiben Lippen schön und laden zum Küssen ein.

Foto von: PhotoSG – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.