Gesichtspflege einer jungen Frau

Endlich ist es so weit: Der Winter liegt in seinen letzten Zügen und der Frühling sorgt mit ersten Sonnenstrahlen für gute Laune. Erste Vöglein zwitschern und vereinzelt sprießen Knospen an Sträuchern und Bäumen. Nach einem kalten und vor allem langen Winter sehnen sich Seele und Körper danach, endlich wieder Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Allerdings ist die kalte Jahreszeit für die Haut dank trockener Heizungsluft, Wind und Kälte eine ziemliche Strapaze, die ihre Spuren hinterlässt. Die Haut ist trocken und äußerst pflegebedürftig. Lesen Sie hier, nach welchem Pflegeprogramm Ihre Haut im Frühling verlangt.

Langsam wieder an die Sonne gewöhnen

Nun ist es Zeit für die richtigen Mittel zur Körperpflege. Gerade zu Beginn der wärmeren Jahreszeit ist Vorsicht geboten, da die Haut zu Frühjahrsbeginn sehr sonnenentwöhnt und dadurch empfindlich ist. Nutzen Sie den Gutschein für den Onlineshop von Daniel Jouvance, um Ihre Haut mit einer Sonnenschutzmilch mit dem Lichtschutzfaktor 15 langsam wieder an die Sonne zu gewöhnen. Da die Kopfhaut im Frühjahr sehr trocken ist, sollten zudem Haarpflegeprodukte mit geringem Tensidgehalt verwendet werden, um die Haut nicht noch zusätzlich zu strapazieren. Frauen mit trockenen Haaren verzichten zudem nun besser auf Volumenshampoos und Shampoos für fettendes Haar. Pflegen Sie Ihre Haare zusätzlich nach jeder Wäsche mit einer Spülung. Hier werden Sie bei der Suche ebenfalls im Onlineshop von Daniel Jouvance fündig.

Vermehrte Flüssigkeit ist wichtig

Das Gesicht ist ein besonderer Problemfall im Frühjahr, da der hauteigene Schutzfilm vom Wechsel zwischen Kälte und Heizungsluft angegriffen wurde. Nicht selten reagiert die Haut mit Rötungen, Trockenheit und Spannungen. Jetzt ist Feuchtigkeit Gold wert – sowohl von außen, als auch von innen. Achten Sie auf feuchtigkeitsbindende Inhaltsstoffe in den Cremes, wie Urea, Hyaluronsäure und Milchsäure. Die falsche Feuchtigkeit kann allerdings auch schädlich sein.  Verwenden Sie beim Duschen daher warmes und kein heißes Wasser. Zu lang sollte die Dusche auch nicht ausfallen. Vermehrte Flüssigkeitszufuhr durch Trinken ist ebenfalls wichtig. Hier bietet sich ungesüßter Tee oder mit Wasser verdünnter Obstsaft an.

Weitere Tipps für die Körperpflege

Die Haut befindet sich ständig in einem Erneuerungsprozess, besonders im Frühjahr. Verwenden Sie daher einmal wöchentlich ein Peeling, um Verhornungen, Unreinheiten oder Schuppungen – vor allem an Ellenbogen und Knien – zu bereinigen. Auf dem Speiseplan sollten häufig Getreide, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte stehen, da diese reich an Ballaststoffen und Vitaminen sind. Vitamin A ist beispielsweise an der Regeneration der Haut beteiligt, während Vitamin C das Bindegewebe stärkt und Vitamin E die Neigung zu trockener Haut vermindert.

Urheber des Bildes: krimar – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.