Gerade jetzt in der Urlaubszeit reisen viele mit dem Flugzeug oder sind allgemein geschäftlich viel unterwegs. Aber Flugzeuge bringen einen leider nicht nur schnell und unkompliziert an sein Ziel, sondern belasten auch den Körper. Hoher Luftdruck, ein Klima wie in der Wüste und sehr wenig Beinfreiheit, mit all diesen Dingen hat der Körper bei Flügen zu kämpfen. Aber schon ein paar kleine Beautyhelfer unterstützen den Körper, sodass man entspannt und gesund an seinem Zielort landet.

Grundsätzliche Wohlfühltipps

Schon beim Start taucht das erste Problem auf, der unangenehme Ohrendruck. Ganz klassisch hilft natürlich Kaugummikauen, aber es gibt auch spezielle Ohrstöpsel (z.B. „EarPlanes“, in Apotheken). Sie gleichen die Luftdruckunterschiede zwischen dem Innenohr und Umgebungsluft aus und verhindern so die Ohrenschmerzen.

Auch das Essen und Trinken an Bord wirkt sich auf den Körper aus. Grundsätzlich sollte man sehr viel Flüssigkeit zu sich nehmen, unteranderem auch um der Reisethrombose entgegen zu wirken. Gut geeignet sind Wasser oder Fruchtschorle, auf Kaffee und Alkohol sollte man aber verzichten.
Leicht verdauliche Mahlzeiten sind perfekt für lange Flugreisen. Aber auch Nervennahrung, wie etwa Nüsse oder Schokolade dürfen für einen entspannten Flug mit an Bord.

Das Must- Have unter den Beautyhelfern ist natürlich eine Augenmaske. Die gibt es in vielen verschiedenen, stylishen Farben, sodass man ganz entspannt auch im Flugzeug schlafen kann. Die Enge an Bord wird ausblenden und dem Schönheitsschlaf steht nichts mehr im Weg. Mit entspannender Musik kann man schneller einschlafen und laute Hintergrundgeräusche einfach ausblenden.

Viel Feuchtigkeit für die Haut

Durch die trockene Luft an Bord benötigt die Haut natürlich auch eine Extraportion Pflege. Am besten trägt man schon vor dem Start eine Feuchtigkeitsmaske auf und cremt während dem Flug immer wieder nach. Praktisch ist es auch, wenn die Creme einen integrierten Sonnenschutz hat (z.B. Clinique Moisture Surge CC Cream SPF 30 für 30 Euro). An Fensterplätzen kann sonst die Sonne ungehindert auf die Haut scheinen und ihr schaden.
Auch die Augen werden durch die trockene Luft extrem belastet. Deshalb sollte man immer Augentropfen (erhältlich in Apotheke) bereithalten. Die darin enthaltene Kochsalzlösung befeuchtet die trockene Netzhaut. Kontaktlinsenträger sollten bei Flügen grundsätzlich auf eine Brille umsteigen, um die Augen nicht zusätzlich zu reizen.

Bild: Henry Schmitt – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.