Beauty, Bellezza, Beauté, Güzellik – Schönheit ist überall auf der Welt ein zentrales Thema. Jede Kultur hat allerdings ihre eigenen Schönheitsideale: Was wir als schön empfinden, kommt anderswo vielleicht gar nicht gut an. Andersrum ist es natürlich genauso: Tätowierungen oder Fettpolster, in einigen Teilen der Welt durchaus sehr begehrt, gehören bei uns nicht unbedingt zu den Schönheitsattributen, die Frauen sich uneingeschränkt wünschen.

Schöne Ethno-Frau

In unseren Breiten sollte er knackig und rund sein, in Brasilien, Argentinien und an der Elfenbeinküste dagegen präsentiert man ihn gern deutlich üppiger – der Traum-Po sieht beileibe nicht überall gleich aus! Während europäische oder nordamerikanische Frauen unermüdlich daran arbeiten, ihre Kehrseite durch schweißtreibendes Training in Apfelform zu zwingen, lässt man in Südamerika im Notfall sogar den Chirurgen dafür sorgen, dass der Allerwerteste ein begehrenswertes Ausmaß annimmt.

Wer schön sein will, nimmt Leiden in Kauf

Asiatische Frauen träumen von runden Augen nach westlichem Vorbild : dafür legt man sich auch gern unters Messer. Lidkorrekturen haben im fernöstlichen Raum Hochkonjunktur! Sehr gefragt sind lange, schlanke Beine. Für bessere Karriere- oder Heiratschancen lassen sich zahlreiche chinesische Frauen sogar die Unterschenkel zersägen und einige Zentimeter in die Länge ziehen. Nicht nur als Schönheitsideal sondern auch als Statussymbol gilt in Asien blasse Haut – Sonnenschirme sind hier daher aus dem Alltag nicht wegzudenken.

Alles für den perfekten Body

Jung, sportlich, superschlank – in den USA wird für einen strahlenden Look jede Menge Geld ausgegeben. Altern ist Sünde im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, so versucht man hier flächendeckend mit Botox, Bleaching und Body Shaping dem Zahn der Zeit ein Schnippchen zu schlagen.
Ganz anderes gilt in Äthiopien. Für Männer eines bestimmten dort ansässigen Volksstammes ist die Frau besonders schön, die eine beeindruckende Tellerlippe hat – ein Schönheitsmerkmal, das entsteht, wenn die Unterlippe aufgeschnitten und durch das Einsetzen immer größerer Tonteller gedehnt wird. Je umfangreicher die Lippe, desto höher der Brautpreis: Kein Wunder also, dass in dem afrikanischen Land schon im frühen Kindesalter mit der schmerzhaften Prozedur begonnen wird.

Loslassen und relaxen

Kann Schönheit, die unter Stress entsteht, wirklich schön sein?
Das muss am Ende jeder für sich entscheiden.
Wir meinen: einfach mal entspannen!

Foto: Claus Mikosch – Fotolia

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.